Soziales Engagement

Gestreifte Menschen

Ein Prediger fragte einmal eine Gruppe von Kindern:

„wenn alle guten Menschen schwarze Haut und alle bösen Menschen weiße Haut hätten, welche Hautfarbe hättet ihr dann?“ Jedes Kind wählte schwarz oder weiß, je nach dem wie sie sich selbst beurteilten, aber eines der Mädchen sagte

 „Ich würde gestreifte Haut haben“.

Gestreifte Haut zu haben hat mir die Möglichkeit gegeben, sowohl Menschen besser kennen zu lernen und zu verstehen, als auch die guten Seiten in jedem von uns zu erkennen, egal welche Rasse, Geschlecht oder Sozialstatus er hat. Im Namen all dieser Kinder und Jugendlichen, die gestreifte Menschen sind, möchten wir uns bei Ximena Mariño und Peter Gruss herzlichst bedanken, die als gestreifte Menschen ihren Beitrag zu unserem Traum, welcher die Fundación Cruzando Fronteras (Stiftung Grenzen überschreiten) für uns bedeutet, geleistet haben.

Eine Institution, die für und mit gestreiften Kindern gegründet wurde, die sich für die gestreifte Haut entschieden haben, nachdem sie die Nachteile des schwarz oder weiß Seins am eigenen Leib erfahren hatten.

Auch unsere tiefste Dankbarkeit an alle anderen Personen, die daran teilgenommen und dazu beigetragen haben, dass dieser Traum, einen Computer zu besitzen, wahr werden konnte. 

Mit freundlichen Grüssen

Luz Amparo Zamora
Gründerin „Cruzando Fronteras“
Cali, Kolumbien

 

Werke wie die von Amparo Zamora und ihr Engagement zeigen mir immer wieder was die selbstlose Liebe möglich macht.

Groß geworden als wohlbehütetes und privilegiertes Kind, blieb mir der wahre Schmerz, das Leid und Elend der vielen Kinder lange verborgen. Das wahre Ausmaß dieser Situation, nicht nur in meiner Heimat, wurde mir aber erst, als ich nach Europa kam bewusst, was mich zutiefst erschütterte und mich nicht mehr los ließ.

Schon bald nach meinem ersten  Konzert in München wünschte ich mir, durch die Musik nicht nur die Schönheit unserer Rhythmen und unsere Poesie in die Herzen der Menschen zu bringen, sondern auch   Kinderprojekte wie „Cruzando Fronteras“ in Kolumbien, „Manos y Naturaleza“ in Chile oder „ Indiohilfe Ecuador“ in Ecuador zu unterstützen.

Die durch die Benefizkonzerte gesammelten Gelder gehen zu 100% in diese und andere Projekte, egal wo auf dieser Erde: all das dank Eurer Treue und Generosität.

In den folgenden Seiten möchte ich euch einige dieser Projekte etwas näher vorstellen. Einige von ihnen haben mein Mann Peter und ich persönlich besucht. Es sind großartige Projekte, die von großartigen Menschen gegründet und geführt werden. Sie sind wahrscheinlich noch nicht allen von euch bekannt, nichts desto trotz, ist jedes für sich Wert unterstützt zu werden.

Manos y Naturaleza / Chile

weiter Informationen zum Projekt hier ...
Zur Website... www.manosynaturaleza.cl

Indiohilfe Ecuador / Ecuador

weiter Informationen zum Projekt hier ...
Zur Website... www.greiterweb.de

Fundacíon Casa Cultural Crusando Fronteras
Amparo Zamora / Colombia

weiter Informationen zum Projekt hier ...
Zur Website... www.cali.gov.co
Zur Website... www.unicef.org/colombia/newsletter/

Victimas visibles / Colombia

weiter Informationen zum Projekt hier ...
Zur Website... www.soitu.es/soitu
Zur Website... www.usergioarboleda.edu.co
Zur Website... www.fundacionvt.org

La Linea / Colombia

weiter Informationen zum Projekt hier ...

 

 

 

Impressum | © Copyright 2017 | Paré-Design