La Linea / Colombia

La Linea/Colombia

La Linea, so wird die wichtigste Verbindungsstraße  zwischen dem Osten und dem Westen Kolumbiens genannt.  Diese Pass-Straße, die bis über

3000 m führt, sowie die Menschen, die ihr entlang wohnen, besser gesagt „hausen“, möchte ich euch persönlich vorstellen.

Da es in Kolumbien schon seit Jahrzehnten keinen Schienenverkehr mehr gibt, ist diese Pass-Straße eine sehr wichtige Verbindung, um Handelsware jeder Art zu transportieren. Riesige Lastwägen, Busse aber natürlich auch PKWs fahren täglich von Ost bis West und umgekehrt entlang dieser Straße. Ich würde sagen, sie ist der „Brenner“ Kolumbiens. Nur dass der Brenner eine sechsspurige Autobahn ist, wohingegen La Linea sich zweispurig kurvig am Rand des Abgrundes hochschraubt.

Im Jahr 2008, als mein Mann und ich während eines Urlaubes auf dem Weg in die Kaffee-Region waren, mussten wir über „La Linea“ hochfahren. Dabei sind uns die Plastikbehausungen am Rande der Straße aufgefallen. Wir  entschieden spontan, die Spendenkleider die wir dabei hatten, diesen Leuten auf dem Weg zurück nach Bogotá zu geben.

Es sind kinderreiche Familien, die entlang dieser extrem belebten Straße leben, entweder von der Guerilla Vertriebene oder einfach Menschen,  die im Hinterland keine Chance zum Überleben sehen.

Dort werden sie mindestens von manchen Autofahrern wahrgenommen, die sie mit kleinen Geld- oder Sachspenden unterstützen.

Ein alter Mann z.B. verdient sich sein Geld, indem er jeden Tag, mitten auf dieser mörderischen Straße steht und auf sehr engen Kurven den Verkehr lenkt, um den Fahrern der riesigen LKWs und den entgegenkommenden Autos zu helfen. Die Autofahrer werfen ihm dann ein paar Münzen oder Geldscheine als Dankeschön zu.

Auch ein schwerbehindertes Mädchen lebt in einer dieser Behausungen. Ihre Eltern sind verzweifelt, denn sie bräuchte medizinische Versorgung, es gibt aber kein Geld dafür.

Bis jetzt gibt es weder von Seite der Regierung noch von einer privaten Institution jemanden,  der sich um das Schicksal dieser Menschen kümmert. Es sind nicht nur die unvorstellbaren und unmenschlichen Bedingungen, unter denen sie leben müssen, es ist die immense Gefahr der sie ständig ausgesetzt sind.

 

 

Zurück zur Übersicht ...

Impressum | © Copyright 2017 | Paré-Design